Freitag, 5. Juni 2015

Spargel-Tagliatelle mit Orangensauce


Erst diese Woche sagte ein Freund zu mir: "Das sieht ja schon immer cool aus, was du da kochst, aber nachkochen kann ich davon halt nichts, so aufwendig wie das meistens ist." Da muss man ihm größtenteils schon zustimmen. Meine Gerichte brauchen oft Zeit oder außergewöhnliche Zutaten und schrecken deshalb wohl Anfänger und Menschen ab, deren Zeit knapp bemessen ist. Ich habe ein ähnliches Rezept vor Jahren in irgendeinem Standard-Kochbuch gelesen, aber es bei der Blitz-Recherche auch auf mehreren Standard-Kochseiten gefunden. 

Um das angekündigte Programm weiterzuverfolgen, bleibt es auch bei einer kurzen Beschreibung des Gerichtes. Grüner Spargel wird mit dem Sparschäler zu Nudeln 'geschält', währenddessen Orangensaft reduziert, mit wenig Sahne gestreckt und mit etwas Ras el-Hanout abgeschmeckt. Die Spargelköpfe werden gebraten, mit den Nudeln, der Sauce und etwas Tomatenkonkassee vermischt und schon ist die Pasta fertig; Schnittlauch für die leichte Zwiebelnote und Parmesan vollenden die Kreation.


Spargel-Tagliatelle mit Orangensauce
2 Personen
  • 200g grüner Spargel
  • 200g Tagliatelle
  • 200g frisch gepresster Orangensaft
  • 100g Sahne
  • ½ TL Speisestärke
  • 1 Prise Ras el-Hanout
  • 1 Prise Chiliflocken
  • 1 Tomate
  • 3 Stängel Schnittlauch
  • Parmesan
  • Salz, Pfeffer und Zucker
Nudelwasser aufsetzen. Orangensaft aufkochen und auf zwei Drittel reduzieren. Die kalte Sahne mit der Speisestärke verrühren, mit dem Orangensaft nochmals aufkochen, mit Ras el-Hanout, Chiliflocken sowie Salz abschmecken und dann vom Herd nehmen. 

Die Tomate im Nudelwasser kurz blanchieren, um danach die Haut abzuziehen, die Kerne zu entfernen und die Filets in kleine Würfel zu schneiden. Die Spargelstangen mit dem Sparschäler zu Nudeln verarbeiten. Die Tagliatelle fast al dente garen, dann die Spargelnudeln eine Minute mitkochen und dann abschütten. Spargelköpfe bei mittlerer Hitze braten, mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen. Nudeln, Orangensauce und Tomatenkonkassee hinzugeben, durchmischen und mit Schnittlauchröllchen und Parmesan servieren.

Mehr Spargelgerichte:




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen